„Zwischen den Jahren“

Öffnungzeiten

Am 24.12. und 31.12.2019 ist unser Hofladen von 8.30-12.00 Uhr für Sie geöffnet!

Am 27. und 28.12. haben wir unseren Hofladen geschlossen. Unsere Eier, Kartoffeln und Zwiebeln erhalten Sie in den CAP-Märkten Graben und Russheim.

Verfügbarkeit von Geflügel und Milch

Vom 20.12.19 bis 06.01.20 ruhen sich unsere Milch- und Geflügellieferanten ein wenig aus.

Wir füllen unsere Kühltheke mit allerlei anderem Leckeren auf.

Leuchtender Dezember

Fleischpakete von der Freiland-Wutz

Vor Weihnachten bietet sich noch 2x die Möglichkeit sich auf die Fleisch-Pakete-Liste eintragen zu lassen. Also nicht zögern, sondern leckeren Braten, Schnitzel, Kotelett und Bauch in ca. 3- bis 5-kg-Päckchen erwerben und den Genuss erleben. Nähere Infos erhalten Sie, wenn Sie auf unseren Freilandschwein-Button am Ende der Startseite klicken oder selbstverständlich bei uns im Hofladen.

Leckeres vom Freiland-Hofgockel

Die nächsten Schlachttermine stehen endlich fest:
Freitag 13.12. und Mittwoch 18.12.2019
Es gibt frische Freilandgockel als ganze Tiere für das Bratrohr oder den Bräter, Brust, Schlegel, Flügel und Karkassen in begrenzter Anzahl. Vorbestellungen werden schon entgegengenommen.

Umzug abgeschlossen

Endlich sind alle unsere Freilandtiere auf ihren neuen Weiden angekommen. Nachdem Mitte November die Wutzen in Ihren neuen Offenstall am Sportplatzweg eingezogen waren, ist nun auch das neue Domizil der Freilandhennen und Hähnchen mit unseren vier Alpakas an der „Messles-Brücke“, gleich nach dem Ortsausgang von Graben in Richtung Friedrichstal, fertiggestellt und bezogen.

Nordmanntannen und Zweige

Die ersten Tannenbäume sind für die „Frühaufsteller“ bereits eingetroffen. Bis zum 3. Advent bieten wir eine Auswahl an verschiedenen Größen „Nordmänner“ in unserem Hofbereich zum Verkauf an. Schon im vergangenen Jahr haben wir auf die gute Qualität von Familie Engelhorn aus dem Schwarzwald vertraut.
Einzelnen Zweige können zudem für die Adventsdekoration erworben werden.

Geflügelfleisch für die Feiertage im Dezember

Auch wir brauchen ein wenig Vorlauf. Falls Sie Interesse an frischem Puten-, Enten- oder Gänsefleisch haben, dann würden wir dies für Sie bei unserem Geflügellieferanten für Sie besorgen.
Familie Ziegler in Bammental zieht die Tiere selbst groß und verfügt auch über eine eigene Schlachtung. Weitere Infos können Sie auf der Homepage von ’s Zieglers erhalten. Bitte teilen Sie uns Ihre Wünsche bis spätestens 8. Dezember 2019 telefonisch oder per mail mit.
Bitte bedenken Sie bei Ihren Bestellungen, dass Familie Ziegler vom 30.12.- einschließlich 06.01. Betriebsferien hat und somit Ihr Putenfleisch für Silvester bereits im Vorfeld mitbestellt werden sollte.

Feldsalatbestellungen

Die Tage werden kühler und so haben wir wieder frischen Feldsalat in unser Sortiment aufgenommen. Dieser ist schon vorgewaschen und muss lediglich noch einer kurzen Durchsicht unterzogen werden, bevor Sie ihn genießen können.
Für die Weihnachtsfeiertage bieten wir einen Vorbestellservice an, da auch wir den frischen Salat nur in einer bestimmten Menge vorrätig haben werden. Bitte nutzen Sie dies bereits jetzt bis spätestens 18.12.

2 Schließtage Ende Dezember

Jetzt schon mal vormerken:
Am Freitag, den 27.12. und Samstag, den 28.12. bleibt der Hofladen geschlossen.
Unsere leckeren Hof-Eier, Kartoffeln und Zwiebeln erhalten Sie an diesen Tagen in den CAP-Märkten in Graben und Russheim.

Der Bauer unterwegs

Endlich sind die letzten Einsaaten abgeschlossen. Pünktlich vor dem Regen konnte der Winterweizen in die Erde gebracht werden und hat somit den perfekten Start erwischt.
Die Freilandtiere sind umgezogen, das alte Gehege wurde von „Altlasten“ befreit und der Boden für sein „Neues Leben“ vorbereitet. Der Acker bekommt nun Erholung und darf im neuen Jahr wieder „Frucht“ tragen.
Die Begrünung auf einigen anderen Feldern ist durch den leichten Bodenfrost im November bereits leicht angefroren und abgestorben. Sie wird nun flach in den Boden eingeschält und dient somit als Nahrung für das Bodenleben.
Mit Absicht werden auch einige Äcker weiterhin begrünt stehengelassen, um sie für die Frühjahrseinsaat und das neue Pflanzgut entsprechend vorzubereiten.
Durch die noch milden Temperaturen können Feldfrüchte wie Karotten, Rote Beete usw. erst jetzt mit nach Hause zur Lagerung eingefahren werden, bevor Sie bei zu starkem Frost kaputt gehen.

Gleich nach der Ernte beginnen die Vorüberlegen für die Ernte im kommenden Jahr. Welche Feldfrüchte werden wo eingesät, wo ist ein Wechsel der Fruchtfolge notwendig um Monokultur und Schädlinge zu vermeiden, wo ist die Bodenbeschaffenheit für bestimmte Einsaaten und Setzlinge am besten… Dafür werden die Planungen schriftlich festgehalten. Häufig können so über Jahre hinweg angelegte Notizen von großer Bedeutung für das weitere Tun und Handeln sein. Nicht zuletzt lernt der Landwirt immer wieder dazu und kann dies positiv für seine Felder und die Tierhaltung nutzen.
Nun ist ein wenig mehr Zeit für das Reinigen von Ställen, der Instandhaltung von Maschinen und Fahrzeuge und der Pflege der eigenen Gesundheit.
Wie Ihr seht, ist rund ums Jahr etwas los bei uns. Seid gespannt, und lernt weiterhin mehr über das tägliche Leben bei uns auf dem Hof und die Arbeit eines Landwirtes.

Weihnachtsbaumverkauf

Weihnachtsbaumverkauf

Ab dem ersten und bis zum dritten Adventswochenende bieten wir Nordmanntannen in verschiedenen Größen an. Gerne sägen wir Ihnen die Enden zurecht, verpacken ins Netz oder liefern innerhalb von Graben-Neudorf für einen kleinen Obulus direkt nach Hause.
Wir beziehen unsere Bäume von Familie Engelhorn aus Oberndorf im Schwarzwald.

Schlachttermine Freiland-Hofgockel

Die nächsten Schlachtungen unseres beliebten, küchenfertigen Geflügels werden am Freitag 13.12.2019 und am Mittwoch 18.12.2019 stattfinden.

Bestellungen können im Hofladen abgegeben werden!

Raue Novembertage

Fleischpakete von der Freiland-Wutz

In regelmäßigen Abständen verkaufen wir frisches Fleisch von unseren Freilandschweinen. Dieses ist in Pakete unterteilt, sodass das ganze Schwein verwertet wird und viele etwas davon abbekommen können. Haben auch Sie einmal Interesse, dann bestellen Sie bitte vor. Nähere Infos erhalten Sie, wenn Sie auf unseren Freilandschwein-Button am Ende der Startseite klicken.

Leckeres vom Freiland-Hof-Gockel

Momentan gibt’s unsere Gockel dann wieder tiefgekühlt. Packen Sie das Geflügel aus und stellen Sie es in einem höheren Gefäß in den Kühlschrank. Das Abtauwasser schütten Sie weg und das Geflügel wird unter heißem Wasser abgewaschen, bevor es im Bräter, Backofen oder Grill landet. Pro kg rechnen Sie dabei 1 Stunde Zubereitungszeit ein.

Bines Kürbisse

Solange der Vorrat reicht heißt es auch bei Bines und so verkaufen wir Hokkaido- und Butternutkürbisse als köstliche Varianten des Herbstgemüses noch eine kleine Weile weiter.

Kartoffeln – Vielfalt die sich lohnt

Probieren Sie doch einfach mal was Neues aus! In unserem Sortiment finden Sie bestimmt die eine oder andere Knollensorte, die Sie noch nicht kennen. Farblich und geschmacklich ist für jeden was dabei. Nicht jede Kartoffel lässt sich aber gut lagern. Bedenken Sie bitte auch die Lagerverhältnisse bei Ihnen zu Hause. Wir verzichten bewusst auf den Einsatz von „Mittelchen“, die die Lagerfähigkeit verlängern.

Grünschnitt von der Nordmanntanne

Ab Mitte November erhalten Sie bei uns auf dem Hof wieder Zweige von der Nordmanntanne in bester Qualität von Familie Engelhorn aus dem Schwarzwald.

Gemüse der Saison

Aus unserem Herbst- und Wintergemüse lässt sich so manches zaubern. Gerne beraten wir Sie dabei und machen Ihnen Grünkohl, Karotten, Rote Beete und Sellerie schmackhaft, die wir bei uns ernten. Weitere leckere Sorten beziehen wir von unseren Kollegen und vom Markt, sodass da bestimmt kein Teller leer bleibt. Kaufen Sie doch bewusst einmal nur saisonal ein.

Wir ziehen bald um…

Die ersten Zäune stehen, die Holzvertäfelungen sind angebracht, Tore und Riegel schließen sicher, Maler- und Elektroarbeiten sind vorangeschritten… So kann es jetzt nicht mehr lange dauern, bis unsere Freiland-Wutzen ihr neues Domizil beziehen. Wir freuen uns bald separat darüber berichten zu können.

Geflügelfleisch für die Feiertage im Dezember

Auch wir brauchen ein wenig Vorlauf. Falls Sie Interesse an frischem Puten-, Enten- oder Gänsefleisch haben, dann würden wir dies für Sie bei unserem Geflügellieferanten besorgen. Familie Ziegler in Bammental zieht die Tiere selbst groß und verfügt auch über eine eigene Schlachtung. Weitere Infos können Sie auf der Homepage von ’s Zieglers erhalten. Bitte teilen Sie uns Ihre Wünsche bis spätestens 8. Dezember 2019 telefonisch oder per Mail mit.

Feldsalat

Die Tage werden kühler und so haben wir wieder frischen Feldsalat in unser Sortiment aufgenommen. Dieser ist schon vorgewaschen und muss lediglich noch einer kurzen Durchsicht unterzogen werden, bevor Sie ihn genießen können.

Das Dämpfen verschiebt sich

Die übrigen Arbeiten in diesem Jahr nehmen mehr Zeit in Anspruch als erwartet und so müssen wir das Kartoffeldämpfen in diesem Jahr bis auf Weiteres verschieben. Wir melden uns rechtzeitig, wenn ein Termin feststeht.

Der Bauer unterwegs

Bestimmt entdecken Sie unseren Landwirt in den nächsten Tagen auf seinem Mähdrescher. Die Maisernte ist gerade erst angelaufen und wird noch etwas Zeit in Anspruch nehmen.
Parallel wird weiter fleißig eingesät. Winterweizen und Winterroggen müssen in den Boden, bevor der Frost kommt.
Die letzten Kartoffeln kommen aus der Erde und gelangen nach dem Verlesen ins Lager, um nach und nach in den Verkauf zu Gelangen.
Im Freilandstall gibt es noch genug zu tun, der Umzug wird vorbereitet. Dann Ziehen die Hühner auf ein anderes Gelände, dort muss aber zuerst noch die Umzäunung eingerichtet werden. Und dabei sind immer noch unsere knuffigen Alpakas, die dem Treiben etwas skeptisch entgegenschauen.
Buchhaltung, Personalmanagement, Logistik und vieles mehr beschäftigen den Landwirt zusätzlich noch im Büro. Er lernt jeden Tag aufs Neue dazu.
Da die Tage kürzer werden, bedarf es einer guten Planung, alles Wichtige sollte bei Tageslicht erledigt sein, die Arbeiten, die auch bei Scheinwerferlicht noch machbar sind, werden auf die Abendstunden verlegt.
Wie Ihr seht ist bei uns rund ums Jahr was los. Seid gespannt und lernt weiterhin mehr über das tägliche Leben bei uns auf dem Hof und über die Arbeit eines Landwirtes.

Von wegen ins Wasser fallen lassen…

Von so ein bisschen Regen ließen sich die interessierten Besucher unseres diesjährigen „Kartoffeltages“ doch nicht abhalten. Mit Regenjacken und Schirmen bewaffnet erklommen Sie unsere Anhänger, die wir aufgrund der Teilnehmerzahl von 50 Personen verdoppeln mussten.
Und so fuhren wir an unseren eingesäten Feldern vorbei, durch unseren vielfältigen Gemüseacker zum Kartoffelfeld. Eine kurze Stippvisite mit Infos und Demonstration des Kartoffelvollernters konnte den Gästen einen kleinen Einblick in unser momentanes Hauptarbeitsfeld geben, bevor wir die Freilandtiere besuchten.
Dass sich unsere Hennen, Gockel und Wutzen auch bei Regen pudelwohl fühlen, sahen die Teilnehmer eindrucksvoll, während Marcus Melder über die Besonderheiten der Haltungsform berichtete. Unsere Alpakas ließen es sich nicht nehmen, auch kurz „Hallo“ zu sagen. Weiter ging es zum Abschluss der Fahrt zur Baustelle unseres neuen Offenstalles. Hier gab es weitere Informationen zur gewählten Bauweise und dem sich daraus ergebenen Nutzen für Tier und Mensch.
Zurück auf dem Hof blieb noch genügend Zeit sich auf dem Betriebsgelände umzusehen und anhand von Informationstafeln und Gesprächen Wissenslücken zu füllen.
Abgerundet wurde der Abend mit einem leckeren Büffet aus allerlei Herzhaftem von unserem Hof.
Die „bunten“ Kartoffelsorten bleiben bestimmt Vielen noch lange in Erinnerung.

Ein herzliches Dankeschön gilt unseren Mädels vom Hofladen, sowie unseren Fahrern, die solche Events überhaupt erst möglich machen!

Herbstlicher Oktober

Leckeres vom Freiland-Hof-Gockel

Die Termine stehen – Änderungen behalten wir uns vor:
Am Donnerstag, 10.10. und Freitag 18.10. gibt es frische Hofgockel als ganze Tiere, zerlegt als Brust, Schenkel, Flügel und Karkassen. Bitte bestellt rechtzeitig vor. Nach der Sommerpause ist die Nachfrage immer recht groß.

Bine’s Kürbisse

Endlich gibt es sie wieder. Die Hokaido- und Butternut-Kürbisse von Familie Metzger in der Bismarkstraße in Graben haben es bis zu uns in den Verkauf geschafft. Möchtest Du einige von den weit über 100 verschiedenen Sorten der Kürbisexperten genießen, dann schau doch direkt bei ihnen vorbei und lass Dich beraten. Ihre Öffnungszeiten findet Ihr bei uns im Laden oder auf Ihrer Homepage.

Es geht ran an die Knollen

Auch noch im Oktober ernten wir für Euch unsere leckeren Kartoffelsorten, die dann je nach Lagerfähigkeit in den Verkauf kommen. Die Trockenheit der letzten Jahre hat gezeigt, dass sich gerade neuere Wohnung meist nur bedingt für die Aufbewahrung der „tollen Knolle“ eignen. Überlasst das getrost uns. Wir sortieren und verpacken wöchentlich und gewähren dadurch eine konstante Qualität. Freut Euch auf Sorten wie Laura, Talent, Bamberger, Rote Emma und Violetta. Wir bringen Farbe und Geschmack auf den Teller. Freut Euch schon auf das große Kartoffeldämpfen im November, bei dem die ausgelesenen Knollen für unsere Tiere gekocht werden. Jedes Jahr immer wieder ein Highlight.

Brotgenuss

Frisches Brot und Brötchen in einem ausgewählten Sortiment könnt Ihr Euch immer samstags mit nach Hause nehmen. Bäcker Wolfgang Melder kreiert für Euch etwas Gutes, aus Kraichgau-Korn-Mehl gebacken, nur mit natürlichen Zutaten, ohne Zusatz- und Konservierungsstoffe.

Herrlich frisch vom Feld

Die Auswahl auf unserem Freilandgemüsefeld wird nun geringer. Mehrmals wöchentlich ernten wir für Euch Karotten, Rote Beete, Paprika, Peperoni, Chinakohl, Mangold, Kraut und Wirsing. Momentan können wir auch noch ein paar Kräuter, Fenchel, Physalis und Zucchini mit nach Hause bringen. Die Petersilienwurzeln und Pastinaken nutzen die letzten warmen Tage zum Kräfte sammeln. Zuckerhut, Endivien und Rosenkohl stehen in den Startlöchern.

Freilandstall im Werden

Alle Interessierten haben bestimmt die, in den vergangenen Wochen stattgefundenen, Baumaßnahmen an unserem Freiland-Offenstall verfolgt. Nach der Bodenplatte und der Dachkonstruktion sind nun auch die ersten Stahlelemente, Dachisolierung und Wandverkleidung im Werden. Elektroarbeiten bringen Strom und Licht in den Stall, die Wasserversorgung wurde gewährleistet, sodass vor dem Winter noch die Wutzen einziehen können. Natürlich müssen zuvor strenge Richtlinien wie doppelte Unterwühlzäune usw. installiert werden.

Der Bauer unterwegs

Gemeinsam mit dem LTZ Karlsruhe nehmen wir an einer Feldstudie teil, bei der wir an einem unserer Äcker auf verschiedenen Parzellen unterschiedliche Methoden der Anwendung der regenerativen Landwirtschaft durchführen. In Deutschland ist es nun mal wichtig, dass alles erst einmal bewiesen werden muss, bevor auch die höchsten Stellen anerkennen, dass es gut ist. Dann hoffen wir mal das Beste.
Die Niederschläge in dieser Jahreszeit können hoffentlich ein bisschen gut machen, was im Rest vom Jahr gefehlt hat. Wir wissen ja nicht, ob wir Schnee und damit genügend Wasser erhalten werden. Das Leben mit den unterschiedlichen Wetterkapriolen macht jeden neuen Tag spannend. Flexibilität ist hier das Zauberwort.
Auf den Feldern sind wir hauptsächlich mit dem Schälen von Zwischenfrüchten (Flächenrotte), dem Herrichten von Saatbeeten und der Aussaat von Wintergersten, Winterroggen, Winterweizen und Tritikale beschäftigt.
Auf unseren Rapsfeldern findet die erste Kompostteeanwendung (siehe regenerative Landwirtschaft) statt. Gleichzeitig versuchen wir den Acker mit der Rollhacke vom Unkraut zu befreien.
Auf den Kartoffelfeldern geht es weiter rund. Wir werden diese wohl noch bis in den November hinein für Euch ernten.
Parallel dazu bauen wir noch den Freilandstall.
Die Zeit im Büro wird nicht weniger, zum Glück wird es früher dunkel, sodass die Arbeiten draußen liegen gelassen werden müssen, und wir eh rein gehen.
Wie Ihr seht ist bei uns rund ums Jahr Etwas los. Seid gespannt und lernt weiterhin mehr über das tägliche Leben bei uns auf dem Hof und die Arbeit eines Landwirtes.

Schlachttermine Freiland-Hofgockel

Die nächsten Schlachtungen unseres beliebten, küchenfertigen Geflügels werden am Do. 10.10.2019 und Fr. 18.10.2019 sein. Wer nicht so lange warten möchte, kann sich aus einer kleinen Anzahl an Tiefkühlhähnchen bedienen.

hofladen melder hofgockel schlachttermine 2019

Kartoffelabend 2019

Innerhalb der Landesaktion „Gläserne Produktion“ Baden-Württemberg geben wir Ihnen einen Einblick in die Erzeugung von Lebensmitteln direkt vor Ihrer Haustür. Wollen auch Sie wissen, wo`s herkommt, dann haben Sie

am Mittwoch 25. September von 17.00 bis 19.00 Uhr

während einer Betriebsführung mit Felderrundfahrt die Möglichkeit, Näheres über unsere „Regenerative Landwirtschaft“, die Freilandtierhaltung und den vielfältigen Kartoffelanbau auf unserem Betrieb zu erfahren.
Eine Stippvisite auf dem Hof und dem Hofladen stehen, neben der Verkostung von Spezialitäten aus der Hofküche, ebenfalls auf dem Programm.

Für die Teilnahme an der Veranstaltung ist eine Anmeldung notwendig.
Telefon: 07255 / 5924 oder E-Mail: hofladen@hofladen-melder.de

AUSGEBUCHT!

Leider sind bereits alle Teilnahmeplätze belegt! Wir bedanken uns für Ihr Interesse!