Öffnungszeiten Sommerferien 2020

Das Bild zeigt einen Traktor mit angehängtem Wohnwagen.

Sommeröffnungszeiten

Der Acker hat uns fest im Griff und benötigt wieder mehr Aufmerksamkeit. Wir haben die Öffnungszeiten unseres Hofladens entsprechend angepasst.

Das bildet zeigt die Öffnungszeiten während der Sommerferien 2020

Heiße Zeiten im August

Das Bild zeigt einen gepressten Heuballen.

Sommeröffnungszeiten

Der Acker hat uns fest im Griff und benötigt wieder mehr Aufmerksamkeit. Wir haben die Öffnungszeiten unseres Hofladens entsprechend angepasst.

Von 03.08.- 06.09.20 sind wir an folgenden Zeiten für Euch erreichbar:

Mo, Di, Mi, Sa 8.30-12.30 Uhr
Do + Fr 8.30-12.30 Uhr und 15.00-18.30 Uhr

Attraktive Angebote

Für Euch haben wir mal wieder zum Probieren einige Produkte ein bissle reduziert:

10% Rabatt erhaltet Ihr auf Zucchini und Gemüse eingelegt in Gläsern

Nur 1,50€ anstelle von 2,-€ kosten im August unsere Hofnudeln „Bauernhof“ in der 250g Packung.

Hofgockel

Endlich stehen unsere Sommerschlachttermine fest:

Ab Donnerstag, 06.08. und Donnerstag, 13.08.20 gibt es unsere beliebten Hähnchen aus eigener Aufzucht und hofeigener Schlachtung küchenfertig in unserem Hofladen.

Aufgrund der großen Nachfrage bietet es sich an vorzubestellen.

Neben ganzen Tieren gibt es in begrenzter Zahl auch Hähnchenbrust, Schenkel, Flügel, Innereien und Karkassen.

Leckeres von der Hofwutz

Das Fleisch unserer Freilandschweine erhaltet Ihr in 4-5 kg Fleischpaketen oder mariniert in der Grillvariante. Nachfragen und Bestellungen nehmen wir gerne telefonisch oder direkt in unserem Hofladen entgegen.

Neues aus der Hofküche

Neben den beliebten und bekannten Sorten unserer Fruchtaufstriche, experimentieren wir ständig aufs Neue, um unsere Kunden und damit auch Dich zu überraschen. So entstand die Sorte „Biene Maja“ aus den Früchten Aprikose und Brombeere. Neu im Sortiment ist auch wieder das beliebte Johannisbeer-Gelee. Natürlich gibt es weiterhin Erdbeere und Himbeer-Brombeere, unsere begehrtesten „Gutselen“ und vieles andere mehr. Also einfach Alles durchtesten.

Der Bauer unterwegs

Mit der ersten Getreideernte konnten Weizen, Gerste und Futtererbsen in den Silos eingefahren bzw. abgeliefert werden. Die Erträge waren bislang durchwachsen.

Unsere Sonnenblumen sind schon wieder fast verblüht, wir hoffen sie tragen in den nächsten Wochen noch Fruchtstände aus, damit wir Samen für unser Sonnenblumenöl dreschen können.

Die derzeitige Witterung erschwert das Ausbringen der Zwischenfurcht enorm. Eigentlich ein wichtiger Bestandteil unserer jährlichen Planung – zur Bodenstärkung ist der Boden zu trocken, so dass wir evtl. keine Aussaat vornehmen können.

Die Kartoffelmaschine ist nun auch wieder im Einsatz. Verschiedene Sorten der beliebten Knollen werden so je nach Bedarf frisch geerntet und zuhause nochmals nachsortiert und abgepackt.

Auf dem Gemüsefeld verbringen wir täglich mehrere Stunden zum Ernten, fräsen, Gras rupfen und bei entsprechender Witterung auch zum Beregnen. Wir legen Wert darauf Euch die besten Produkte anbieten zu können – das ist mit größerem Aufwand verbunden. Manchmal kann da auch nicht immer alles gleichzeitig gelingen. Wir denken Ihr habt da Verständnis.

Dafür erfreuen wir uns an dem frischen Gemüse, das wir mehrmals wöchentlich für Euch in den Hofladen bringen. Unser Sortiment wird, neben den bereits bekannten Sorten, nun auch mit Paprika, Wirsing, Peperoni und verschiedenen Kräutern ergänzt. Ihr dürft gespannt sein, was noch alles dazukommt.

Bei unseren Hofgockeln sind neue Mitbewohner eingezogen. Unsere Freilandputen haben ihren Anhänger und das darum liegende Außengelände erobert. Wir starten damit einen weiteren Versuch unseren Kunden das Fleisch von Freilandtieren aus eigener Aufzucht, in kleiner Herdenhaltung, mit hofeigener Fütterung und Schlachtung und mit Verzicht auf unnötige Medikamentengabe, anbieten zu können. Dabei haben wir die Erfahrungswerte von Kollegen eingeholt und vertrauen auf das Wissen unserer Mitarbeiter, um das Wohl der Tiere bis zur Schlachtung zu gewährleisten. Wir sind gespannt. Die Zusammenführung mit den Alpakas hat schon mal super funktioniert.

Um mehr Schattenplatz anbieten zu können, arbeiten wir bei den Hofgockeln seit Neuestem mit einem Sonnensegel. Den Platz unter den Hängern müssen wir mit Zäunen verstellen, da das Einfangen in den dunklen Abendstunden unter dem Hänger sonst echt abenteuerlich ist. Wir denken Ihr versteht das. Fest installierte Unterstände oder Ähnliches sind aus baurechtlichen Gründen nicht drin.

Um den Arbeitsablauf beim Füttern zu erleichtern haben wir in unserer Halle bei den Freilandschweinen Futtersilos aufgehängt. Tägliches Besuchen und nach dem Rechten sehen, Tränken und Eiereinsammeln gehören neben dem monatlichen Misten weiterhin bei allen Tieren zum Standard.

Schön, dass Ihr immer wieder bei uns reinschaut. Ein gutes Gefühl, dass unsere Arbeit Wertschätzung findet.

Im Juli geht es rund

Das Bild zeigt einen Getreideacker.

Regenerativ und Lecker

Der Gemüseacker hat den Startschuss schon lange hinter sich und nun können wir Euch mit Zucchini, Salaten, Kohlrabis, Gurken und Co. aus eigenem Anbau verwöhnen. Täglich frisch geerntet, findest Du bestimmt auch das Richtige für Dich.

Gemüsekiste oder doch etwas anderes

Mit nur wenigen Klicks zu frischen Produkten aus unserem Hofladen? Du hast nur wenig Zeit selbst einzukaufen, möchtest aber jede Woche von uns beliefert werden. Das ist nun möglich. Also gleich mal reinschauen in unseren neuen Onlineshop mit über 150 Artikeln mit der HOF-Garantie.

zum Shop

Grillfleisch von der Hofwutz

Grillpakete von den Freilandschweinen mit 10 Steaks, 10 groben Grillwürstchen und 5 Scheiben eingelegter Bauch sind nach Vorbestellung erhältlich. Also einfach Mal den Grill anschmeißen, wenn Ihr eh zuhause seid.
Besucht doch mal unsere Kühltheke im Hofladen und greift zu. In unregelmäßigen Abständen sind da die einen oder anderen Schmankerln von unseren Freilandschweinen drin. Metzger Sven Herrwerth bereichert das Sortiment mit seinen Kreationen.

Die Hofküche boomt

Wir haben richtig viel zu tun, um all das köstliche Obst und frische Gemüse für dich „Einzumachen“ und „Einzulegen“. Wir möchten schließlich das ganze Jahr über etwas für Dich anbieten können. Probiererle gefällig?!
*Sommerfruchtvielfalt
Die heiße Jahreszeit versüßen wir mit herrlichem saisonalem Obst – aus eigenem Garten, von Freunden und Verwandten und aus der großen Auswahl von unserem „Vitaminlieferanten“ Adam Theis in Hochstadt. Von A wie Aprikosen bis Z wie Zwetschgen ist in diesem Alphabet bestimmt auch für Dich was dabei.

Ei, Ei, Ei

Wir haben unsere Freilandeier wieder in die Flasche gepackt. Zu Eis und Nachtischen ist unser Eierlikör echt ein Gedicht. Und die Kuchen aus unseren Hofrezepten ebenfalls.

Kinderstube

Unsere „kleinen“ Hofgockel sind nun bald soweit und ziehen zu unseren Alpakas um.

Pflänzchen

Salate und Co. können wir weiterhin bis in den August hinein anbieten. Dabei orientiert sich die Auswahl an unserem eigenen Bedarf. Wir wollen ja keine Reste haben und verzichten daher auf „Unnötiges“.

Der Bauer unterwegs

Die Freilandtiere haben Ihre Umzüge und Umstrukturierungen gut verkraftet und der allgemeine Ablauf hat eingespielt. Das heißt aber trotzdem mindestens 2 Stunden am Tag oder mehr gehören unseren „Lieblingen“. Vielleicht schaffen wir es auch noch im Juli oder August unseren Vorplatz fertig zu stellen, damit die Einsicht zu den Wutzen besser wird. Eine Sitzgelegenheit gerade für Ältere soll das ganze noch Aufwerten. Die Planungen laufen.
Auf dem Gemüsefeld verbringen wir täglich mehrere Stunden zum Ernten, fräsen, Gras rupfen und bei entsprechender Witterung auch zum Beregnen. Wir legen Wert darauf Euch die besten Produkte anbieten zu können – das ist mit größerem Aufwand verbunden. Manchmal kann da auch nicht immer alles gleichzeitig gelingen. Wir denken Ihr habt da Verständnis.
Die Ausbeute an Zucchini, Salaten, Kohlrabis, Gurken, Kohlarten, Kräutern, Lauch und Co. wir direkt am gleichen Tag noch im Hofladen verkauft. Zuvor geputzt, abgeschnitten, ausgelesen usw.
Wir warten nun gespannt ab, was das Getreide aus dem Regen in den letzten Juniwochen so gemacht hat. Es stand ja erst mal nicht besonders gut dar. Keine guten Voraussetzungen für die diesjährige Ernte. Dann beginnen wir mit dem Dreschen.
Zudem brauchen wir für unsere Tiere auch noch Heu. Dafür werden die entsprechenden Wiesen im Vorfeld mit dem zuständigen Jäger nach Kitzen abgesucht und wenn die Freigabe erteilt ist, das Gras gemäht. Die Sonne trocknet das Gras anschließend, mehrmals wird mit Heuwender „umgedreht“, um den Vorgang zu beschleunigen und anschließend mit der Heupresse in Ballen gepresst.
Mehrmals wöchentlich fahren wir mit der Spritze auf die Felder, um den Komposttee auszubringen, das hängt von vielen Faktoren ab, da müssen die Witterungsbedingungen, die Temperatur und das Zeitfenster stimmen. Wie Ihr ja schon wisst vertrauen wir im Bereich Pflanzenstärkung auf den selbstgebrauten Aufbaustoff, der die Pflanze selbst, als auch das Bodenleben bereichert. In den vergangenen 3-4 Jahren haben wir da echt gute Ergebnisse gewonnen. Und das schöne ist – wir können auf Pestizide verzichten.
Ihr sehr also eine gute Organisation ist Alles. Wie das bei Selbständigen so ist kommt nämlich meistens etwas unvorhergesehenes dazu, das den Plan nach hinten verschiebt.
Danke für Euer Interesse, bleibt weiterhin neugierig und schaut mal bei unseren Tieren vorbei. Sie freuen sich über Euren Besuch.

Wir beenden die Spargelsaison 2020

Das Bild zeigt anlässlich dem Ende der Spargelsaison 2020 einen Spargelacker mit dem Schriftzug DANKE.
Das Bild zeigt anlässlich dem Ende der Spargelsaison 2020 einen Spargelacker mit dem Schriftzug DANKE.

Wir beenden die Spargelsaison 2020 und bedanken uns herzlich bei allen Helfern auf den Äckern
und unserem Verkaufsteam im Hofladen, die einen Verkauf erst ermöglicht haben.

Täglich ackern wir für Euch weiter und so bleibt keine Zeit zum Ausruhen.

Schaut also einfach mal rein, was wir als nächstes für Euch bereit halten.

Mai & Juni machen uns zu schaffen

Freilandeier

Die Hühner im großen Freilandstall am Sportplatzweg haben nun Auslauf bekommen, und somit dürfen wir die Eier unserer Hennen auch als Freilandeier verkaufen. Unsere Kunden freut`s, da die Nachfrage immer groß ist. Komm und greif doch auch einmal zu.


Süßes Früchtchen

Mit der gewohnten Qualität werden wir nun täglich von Familie Hellmann aus Schwegenheim mit knackig süßen Erdbeeren beliefert. Nur aussuchen, abwiegen und mitnehmen. Schau doch mal rein.


Wir machen`s ohne

Noch den ganzen Mai hindurch gehen wir täglich für Euch auf den Spargelacker. Gleich nach der Ernte sortiert, gewaschen und abgeschnitten gibt es somit das „königliche“ Gemüse direkt bei uns im Hofladen.


Die Soße in der Dose…

…. bietet die Firma WELA auch für Sauce Hollandaise bei uns im Hofladen an. Zum Spargel oder anderem Gemüse passt die immer. In unserem kleinen Regal tummeln sich zudem allerlei Gemüsesüppchen, Boullions, Rinderbrühen, auch in BIO-Qualität.


Grillfleisch von der Hofwutz

Grillpakete von den Freilandschweinen mit 10 Steaks, 10 groben Grillwürstchen und 5 Scheiben eingelegter Bauch sind nach Vorbestellung erhältlich. Also einfach Mal den Grill anschmeißen, wenn Ihr eh zuhause seid.


Zum Süßen auch Saures

Das Team von Oil & Spice hat unsere Regale aufgefüllt und verwöhnt unsere Gaumen mit den Sorten Himbeerbalsam-, Johannisbeerbalsam- und Feigenessig. Besonders Männer lieben den Geschmack vom Tomate-Liebstöckel, der Salaten und Co. die entsprechende Würze verleiht.


Hofgockel

Die Kücken sind nach einigen Wochen in der „Kinderstube“ in den Wagen und auf die Wiese umgezogen. Dort wachsen sie noch einige Zeit, um Ende Juni geschlachtet zu werden. Auf unserer Bestellliste können jederzeit Bestellungen vermerkt werden.


Pflänzchen

Ab Mitte Mai reduzieren wir die Auswahl unserer Gemüsepflänzchen nach und nach. Salate und Co. können wir weiterhin bis in den August hinein anbieten.


Gemüsekiste oder doch etwas Anderes

Mit nur wenigen Klicks zu frischen Produkten aus unserem Hofladen? Du hast nur wenig Zeit selbst einzukaufen, möchtest aber jede Woche von uns beliefert werden. Das ist nun möglich. Also gleich mal reinschauen in unseren neuen Onlineshop mit über 150 Artikeln mit der HOF-Garantie.

zum Shop


Kulinarisches vom Metzger Herrwerth

Neben unserem Fleisch von den Freiland-Wutzen werden wir unseren Kühlbereich immer mal wieder auch mit kleinen Schmankerln (versch. Wurstsorten) aus Kirrlach bestücken. Schaut doch einfach mal rein.


Der Bauer unterwegs

Wenn die Tage noch mehr Stunden hätten, dann würden wir wohl auch diese noch brauchen. So nutzen wir die freien Zeiten für Alles was auf den Feldern so ansteht.

Endlich können wir die ersten Salate und Radieschen vom Feld holen und an unsere Kunden weitergeben. Sobald ein Plätzchen frei wird, wird wieder frisch eingesät oder bepflanzt.

Leider reichen die momentanen Niederschläge bei weitem nicht aus, und wir beregnen fast täglich. Unnötiger Spritverbrauch, der aber unabdingbar ist. Regen wäre wirklich nötig.

Auch das Getreide steht nicht besonders gut dar. Keine guten Voraussetzungen für die diesjährige Ernte.

Wir sind fleißig mit Hand und Harken unterwegs, um auf dem Zwiebelacker das Unkraut einzudämmen.

Auf den Spargeläckern ist reger Betrieb, noch mindestens bis Ende Mai verbringen wir da eine Menge Zeit.

Evtl. geht es mit der Spritze auf die Felder, um den Komposttee auszubringen, das hängt von vielen Faktoren ab, da müssen die Witterungsbedingungen, die Temperatur und das Zeitfenster stimmen.

Unsere Tiere bekommen täglich mehrere Stunden Besuch, zum Füttern, Tränken, Eiereinsammeln und Verwöhnen. Der tägliche Kontakt ist uns sehr wichtig, wir wollen sehen, ob es ihnen gut geht, welche Bedürfnisse sie haben und sie an uns gewöhnen. Auch wenn es Nutztiere sind, haben sie einen hohen Stellenwert auf unserem Betrieb. Und wer in ihre Augen schaut, versteht was wir meinen.

Also bleibt weiterhin neugierig und schaut mal bei unseren Tieren vorbei. Sie freuen sich über Euren Besuch.

Voraussichtliche Brottermine 02/2020

Um Ihre „Brotzeiten“ schon frühzeitig einplanen zu können, finden Sie in dieser Übersicht die voraussichtlichen Brottermine bis Anfang August 2020.

Jeden Samstag gibt es:

  • Wurzelbrot
  • Laugenbrötchen
  • normale Brötchen

Kraichgaukörnli gibt es am:

  • 02.05.
  • 16.05.
  • 30.05.
  • 13.06.
  • 27.06.
  • 11.07.
  • 25.07.
  • 08.08.

Roggenmischbrot gibt es am:

  • 09.05.
  • 23.05.
  • 06.06.
  • 20.06.
  • 04.07.
  • 18.07.
  • 01.08.

Weizenmischbrot, Schweizer Brot, Bauernbrot und Bergsteiger Brot gibt es nur nach Vorbestellung am:

  • 02.05.
  • 30.05.
  • 27.06.
  • 25.07.
  • 11.07.

Wir behalten uns vor, bei Bedarf Änderungen vorzunehmen!

Vom 09.08. bis 06.09. macht der Bäcker Urlaub! Wir bitten um Beachtung!

Die Spargelzeit hat begonnen

Wir sind nun wieder auf unseren Spargeläckern für Euch am Start.

– Genießt täglich frisch –

Verkauf direkt im Hofladen und bei größerem Ertrag auch im Online-Shop.

hofnews die spargelzeit hat begonnen 2020 2 hofladen melder
Spargelanbau Flyer
Spargelanbau Flyer

Backwaren nur nach Vorbestellung

Wir bitten um Beachtung

Bis auf Weiteres gibt es unsere

leckeren Brote und Brötchen

von Bäcker Wolfgang Melder

immer samstags auf Vorbestellung!

April, April, der macht was er will

Öffnungszeiten

In der Woche vor Ostern sind wir Mittwochnachmittags noch zusätzlich für Euch da.
Also an jedem Werktag von 08.30-12.30 Uhr und von 15.00-18.30 Uhr.

Gefärbte Eier

Eure bunten hartgekochten Eier bestellt Ihr bitte noch bis 04.04. bei uns im Laden. Gerne auch telefonisch. In der Woche vor Ostern werden diese dann bei Familie Janson in Hockenheim extra für uns gefärbt.

Musicalkarten

Da das Musical der Musicalwerkstatt leider ausfallen musste, nehmen wir in der ersten Aprilwoche die Karten noch zurück.

Frischfleisch von der Hofwutz

Wie immer bieten wir ab Mitte/Ende April wieder an, unsere beliebten Fleischpakete von unseren Freilandschweinen auch in Form von Grillgut zu bestellen. Dabei sind immer 10 Steaks, 10 grobe Grillwürstchen und 5 Scheiben eingelegter Bauch zusammen erhältlich. Also einfach mal den Grill anschmeißen, wenn Ihr eh zuhause seid. Das Kilo kostet dann 17,-€.

Mühle Beck

Leider können wir momentan nicht alle Kunden mit den guten Mehlen und Mühlenprodukten der Familie Becker aus Keltern-Weiler versorgen. Da es sich dabei auch um ein kleines Familienunternehmen handelt, tun sie in dieser besonderen Zeit schon alles, um unsere Vorräte einigermaßen aufzufüllen. Vielleicht probiert Ihr einfach mal ne andere Sorte aus, oder experimentiert mit Getreidekörnern, die frisch gemahlen werden. Wir beraten Euch da gerne.

Oben ohne

Dem aufmerksamen Leser ist bereits bekannt, dass wir unsere Spargelfelder nicht mit Folie abdecken, um das Wachstum künstlich zu steuern. Von daher ist es immer wieder spannend, wann die Spargelsaison beginnt, und wieviel Ertrag wir haben. Aufgrund des milden Winters können wir wohl voraussichtlich Mitte April mit den ersten Stangen rechnen. Da bei uns die Frische zählt, werden wir für Euch zum rechten Zeitpunkt dann auch zusätzlich Sonntag morgens offen haben. Wir geben die genauen Änderungen dann noch bekannt.

Hofgockel

Nach Ostern schlachten wir noch einmal unsere beliebten Hofgockel. Diese können dann als ganze Tiere, als Karkasse, in Form von Schlegeln, Flügeln oder Brust erworben werden. Die Nachfrage ist immer sehr groß und die Menge aus Tierschutzgründen natürlich klein. Also am besten gleich reservieren.

Pflänzchen

Unsere Auswahl an kleinen Gemüsepflänzchen wächst von Woche zu Woche. Dabei sind momentan noch verschiedene Salat- und Kohlsorten die Vorreiter. Ende April werden dann je nach Witterung auch die ersten Tomaten, Gurken und Paprikasetzlinge dabei sein. Diese beziehen wir von Familie Andres in Weingarten. Bitte achtet aber auf die Wetterlage. Die kalten Nächte können den jungen Trieben schnell schaden.

Wir sind online

Mit nur wenigen Klicks zu frischen Produkten aus unserem Hofladen? Du hast nur wenig Zeit selbst einzukaufen, möchtest aber jede Woche von uns beliefert werden. Das ist nun möglich. Also gleich mal reinschauen in unseren neuen Onlineshop mit über 150 Artikeln mit der HOF-Garantie.

http://www.hofladen-melder.de/shop

Kulinarisches vom Metzger Herrwerth

Neben unserem Fleisch von den Freiland-Wutzen werden wir unseren Kühlbereich immer mal wieder auch mit kleinen Schmankerln (versch. Wurstsorten) aus Kirrlach bestücken. Schaut doch einfach mal rein.

Der Bauer unterwegs

So jetzt geht es richtig los. Die Traktoren und Maschinen stehen nicht mehr still. Die Tage reichen für die ganze Arbeit mal wieder fast nicht aus.

Auf dem Gemüseacker wird nun alles gesät und gepflanzt, was wir in den nächsten Wochen und Monaten ernten möchten. Den Anfang machen Karotten, Radieschen, Salate und Kohlrabi. Dazu noch verschiedene Kräuter.

Auf den Getreidefeldern wird in Form der „biologischen“ Unkrautbekämpfung gestriegelt, um die jungen Triebe möglichst nicht zu verletzten.

Wir sind fleißig mit Hand und Harken unterwegs, um auf dem Zwiebelacker das Unkraut einzudämmen.

Die Kompostteemaschine wird wohl auch bald angeworfen. Der entstehende Sud dient wie jedes Jahr in verschiedenen Zeiträumen des Jahres zur Stärkung der Pflanzen und damit auch Ihrer Resistenz gegen Krankheiten.

In nicht zu ferne Zeit fahren wir zum Aufdämmen der Spargelfelder raus. Die ersten Triebe sind schon sichtbar und bekommen nun Ihren „Sonnenschutz“ durch einen kleinen Erdwall. In ihm wachsen die weißen Spargel dann bis nach oben und werden rechtzeitig bevor sie ans Licht kommen gestochen.

So wird im April also noch das tägliche Spargelstechen, Sortieren, Waschen und Schneiden die meiste Zeit in Anspruch nehmen. Dabei müssen wir dann zweimal am Tag auf jeden Acker. Je nach Temperatur kommen da dann schon mal 8 Stunden zusammen.

Doch bevor das startet, möchten wir endlich den neuen Mobilstall einweihen. Vorerst bleiben die anderen Wägen nun doch stehen, die Eiermenge der Junghennen ist noch nicht auf Ihrem Höhepunkt. Zwei Alpakas werden dann schon mal umziehen, um den Greifvogel abzuschrecken. Sie haben auch einen neuen Unterstand bekommen.

Die Schweine werden regelmäßig gemistet und genießen sichtlich ihr Domizil am Sportplatzweg. Bestimmt freuen sie sich über ihre neuen Nachbarn.

Wir freuen uns, wenn Ihr weiterhin am Ball bleibt und uns und unserer Arbeit, durch Euer Interesse, mehr Wertigkeit schenkt.