In unserem Gehege leben bis zu 30 Schweine in Freilandhaltung. Seit März 2018 versuchen wir den Gedanken der regenerativen Landwirtschaft auch bei unseren „Wutzen“ umzusetzen. So sind diese bei jeder Witterung draußen und trainieren sich ihre Muskeln für unsere leckeren Fleischpakete an. Wir füttern lediglich selbst angebautes Futter, wie z.B. einsilierte Kartoffeln, geschrotetes Getreide und Erbsen, sowie Gemüse vom eigenen Feld. Um den Knochenbau zu unterstützen erhalten die Wutzen zusätzlich bei Bedarf Calzium. Die Ferkel selbst beziehen wir von befreundeten Züchtern aus der Umgebung, wonach wir die „Läufer“ anschließend bis zur Schlachtreife selbst groß ziehen. So ist auch die gute Qualität unserer Fleisch- und Wurstwaren zu begründen.

Bereits seit 1961 gibt es auf unserem Hof die Hühnerhaltung. Damals natürlich noch in etwas kleinerem Umfang. Doch die Qualität unserer Eier hat sich herumgesprochen, und so haben wir im Laufe der Jahrzehnte unsere Bodenhaltung ausgedehnt. Auf unserem Hof befinden sich 2 Ställe mit ca. 1000 Hühnern, die je nach Jahreszeit und Bedarf bewohnt sind. Bei der Fütterung können wir auf eigenes Getreide und Gemüse zurückgreifen, lediglich das „Legemehl“ wird zugekauft. Wobei wir auf das „Gen-Technik-Frei“-Siegel achten.

Wir unterliegen einer strengen tierärztlichen Kontrolle, die in regelmäßigen Abständen Kontrollen durchführt. Selbstverständlich verzichten wir dabei auf Antibiotika!

„Wenn Hennen rennen“, so lautet seit Februar 2017 ein weiteres Motto unseres Betriebes. Dem Ziel unserer Tierhaltung mehr Raum zu geben, kommen wir dadurch immer näher. In mittlerweile zwei Freilandställen leben ca. 300 Hühner in Freilandhaltung. Ganzjährig der Witterung ausgesetzt, genießen sie mit den ebenfalls dort lebenden Hähnen, ihre freie Zeit zwischen dem Eierlegen. Der gute Geschmack ihrer Eier hat sich bereits herumgesprochen.

Im Herbst 2015 haben wir zudem mit der Aufzucht von Freilandhähnchen begonnen. Durch die kleine Gruppengröße, viel Bewegung und ein ausgeglichenes Fütterungsverhalten setzen diese gesundes Muskelfleisch an, sodass wir unseren Kunden nach der Schlachtung auf dem eigenen Betrieb eine sehr gute Fleischqualität bieten können.

Ebenfalls im Außenbereich leben unsere Alpakas Nazca, Picchu, Alfredo und Marron, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, neben der Rasenpflege auch noch sehr gut auf unsere Hühner und Hähnchen aufzupassen. Greifvögel und Füchse haben dadurch keine Chance mehr.

Im Hof selbst leben unsere drei kleinen Kaninchen im weitläufigen Stall. Seit September 2018 sind sie bei uns eingezogen und fühlen sich sichtlich wohl.