Leuchtender Dezember

 In Hofnews

Fleischpakete von der Freiland-Wutz

Vor Weihnachten bietet sich noch 2x die Möglichkeit sich auf die Fleisch-Pakete-Liste eintragen zu lassen. Also nicht zögern, sondern leckeren Braten, Schnitzel, Kotelett und Bauch in ca. 3-5 kg-Päckchen erwerben und den Genuss erleben. Nähere Infos erhalten Sie, wenn Sie auf unseren Freilandschwein-Button am Ende der Startseite klicken oder selbstverständlich bei uns im Hofladen.

Leckeres vom Freiland-Hof-Gockel

Die nächsten Schlachttermine stehen endlich fest:
Freitag 13.12. und Mittwoch 18.12.2019
Es gibt frische Freilandgockel als ganze Tiere für das Bratrohr oder den Bräter, Brust, Schlegel, Flügel und Karkassen in begrenzter Anzahl. Vorbestellungen werden schon entgegengenommen.

Umzug abgeschlossen

Endlich sind alle unsere Freilandtiere auf ihren neuen Weiden angekommen. Nachdem Mitte November die Wutzen in Ihren neuen Offenstall am Sportplatzweg eingezogen waren, ist nun auch das neue Domizil der Freilandhennen und Hähnchen mit unseren vier Alpakas an der „Messles-Brücke, gleich nach dem Ortsausgang von Graben in Richtung Friedrichstal, fertiggestellt und bezogen.

Nordmanntannen und Zweige

Die ersten Tannenbäume sind für die „Frühaufsteller“ bereits eingetroffen. Bis zum 3. Advent bieten wir eine Auswahl an verschiedenen Größen „Nordmänner“ in unserem Hofbereich zum Verkauf an. Schon im vergangenen Jahr haben wir auf die gute Qualität von Familie Engelhorn aus dem Schwarzwald vertraut.
Einzelnen Zweige können zudem für die adventliche Dekoration erworben werden.

Geflügelfleisch für die Feiertage im Dezember

Auch wir brauchen ein wenig Vorlauf. Falls Sie Interesse an frischem Puten-, Enten- und/oder Gänsefleisch haben, dann würden wir dies für Sie bei unserem Geflügellieferanten für Sie besorgen.
Familie Ziegler in Bammental zieht die Tiere selbst groß und verfügt auch über eine eigene Schlachtung. Weitere Infos können Sie auf der Homepage von`s Zieglers erhalten. Bitte teilen Sie uns Ihre Wünsche bis spätestens 8. Dezember 2019 telefonisch oder per mail mit.
Bitte bedenken Sie bei Ihren Bestellungen, dass Familie Ziegler vom 30.12.- einschließlich 06.01. Betriebsferien hat und somit Ihr Putenfleisch für Silvester bereits im Vorfeld mitbestellt werden sollte.

Feldsalatbestellungen

Die Tage werden kühler und so haben wir wieder frischen Feldsalat in unser Sortiment aufgenommen. Dieser ist schon vorgewaschen und muss lediglich noch einer kurzen Durchsicht unterzogen werden, bevor Sie ihn genießen können.
Für die Weihnachtsfeiertage bieten wir einen Vorbestellservice an, da auch wir den frischen Salat nur in einer bestimmten Menge vorrätig haben werden. Bitte nutzen Sie dies bereits jetzt bis spätestens 18.12.

2 Schließtage Ende Dezember

Jetzt schon mal vormerken:
Am Freitag, den 27.12. und Samstag, den 28.12. bleibt der Hofladen geschlossen.
Unsere leckeren Hof-Eier, Kartoffeln und Zwiebeln erhalten Sie an diesen Tagen in den CAP-Märkten in Graben und Russheim.

Der Bauer unterwegs

Endlich sind die letzten Einsaaten abgeschlossen. Pünktlich vor dem Regen konnte der Winterweizen in die Erde gebracht werden und hat somit den perfekten Start erwischt.
Die Freilandtiere sind umgezogen, das alte Gehege wurde von „Altlasten“ befreit und der Boden für sein „Neues Leben“ vorbereitet. Der Acker bekommt nun Erholung und darf im neuen Jahr wieder „Frucht“ tragen.
Die Begrünung auf einigen anderen Feldern ist durch den leichten Bodenfrost im November bereits leicht angefroren und abgestorben. Sie wird nun flach in den Boden eingeschält und dient somit als Nahrung für das Bodenleben.
Mit Absicht werden auch einige Äcker weiterhin begrünt stehen gelassen, um sie für die Frühjahrseinsaat und das neue Pflanzgut entsprechend vorzubereiten.
Durch die noch milden Temperaturen können Feldfrüchte wie Karotten, Rote Beete usw. erst jetzt mit nach Hause zur Lagerung eingefahren werden, bevor Sie bei zu starkem Frost kaputt gehen.

Gleich nach der Ernte beginnen die Vorüberlegen für die Ernte im kommenden Jahr. Welche Feldfrüchte werden wo eingesät, wo ist ein Wechsel der Fruchtfolge notwendig um Monokultur und Schädlinge zu vermeiden, wo ist die Bodenbeschaffenheit für bestimmte Einsaaten und Setzlinge am besten ….. Dafür werden die Planungen schriftlich festgehalten. Häufig können so über Jahre hinweg angelegte Notizen von großer Bedeutung für das weitere Tun und Handeln sein. Nicht zuletzt lernt der Landwirt immer wieder dazu und kann dies positiv für seine Felder und die Tierhaltung nutzen.
Nun ist ein wenig mehr Zeit für das Reinigen von Ställen, der Instandhaltung von Maschinen und Fahrzeuge und der Pflege der eigenen Gesundheit.
Wie Ihr seht, ist rund ums Jahr etwas los bei uns. Seid gespannt, und lernt weiterhin mehr über das tägliche Leben bei uns auf dem Hof und der Arbeit eines Landwirtes.